Selbstcoachingfragen aus dem Urlaub in Südtirol – Teil 2

/, Allgemein/Selbstcoachingfragen aus dem Urlaub in Südtirol – Teil 2

Selbstcoachingfragen aus dem Urlaub in Südtirol – Teil 2

Mit allen Sinnen genießen!

In den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran hingen an Zäunen verschiedenste Zitate, u. a. dieses:

 

Wellnesstempel und Oasen

Wellness-Tempel und Wellness-Oasen gibt es auch bei uns in Paderborn und Umgebung.

Manchmal drängt sich mir der Gedanke auf, dass suggeriert wird:

  • Je teurer die Wellness, umso effektiver die Erholung!
  • Je höher das Gehalt, umso teurer muss auch die Wellness sein.

 

Sich verwöhnen lassen, ausspannen, etwas für die Gesundheit tun, die Seele baumeln zu lassen, ist für jeden Menschen gut.

Wie einfach und preiswert Erholung und Entspannung zu erreichen sind, beschreibt ein Schild im Eingangsbereich zu den Trauttmansdorffer Gärten:

MitAllenSinnenGeniessen

Mit allen Sinnen genießen! – das erzeugt Wohlbefinden und Lebensfreude nicht nur im Urlaub, sondern auch im Alltag!

Selbstcoaching-Fragen:

  • Welcher meiner Sinne ist am stärksten ausgeprägt?
  • Welchen Wahrnehmungskanal könnte ich stärken?
  • Nehme ich mir genügend Zeit
    • Menschen, Dinge, Landschaft und Natur genau zu betrachten?
    • im Gespräch genau zuzuhören und auf die Zwischentöne zu achten?
    • die Geräusche und Gerüche in meiner Umgebung und in der Natur wahrzunehmen?
    • genüsslich und nicht gehetzt zu essen und zu trinken?
    • Gegenstände, Pflanzen, Bäume zu ertasten?
By | 2017-03-08T14:11:48+00:00 30.Juni 2015|Aktuelles, Allgemein|0 Comments

About the Author:

Reinhard Fukerider ist Dipl. Theologe, Coach und Supervisor. Er bietet mit Fukerider Coaching und seinem Institut für Life-Cycle-Coaching seit vielen Jahre vielfältige Coaching-Angebote in Paderborn und darüber hinaus an.